Tipp: Filamente richtig lagern




Warum Filamente richtig lagern?

Der erste Druck mit neuem Filament läuft, die Einstellungen passen und das Druckergebnis ist perfekt.
Zwei Wochen später, derselbe Druck, dasselbe Filament, doch nichts geht? Wie kann das sein?

Einer der Hauptgründe, warum es zu solchen Problemen kommt ist Feuchtigkeit. Doch woher kommt diese?

Es reicht, wie in unserem Beispiel schon die Lagerung einer offenen Rolle Filament an der Luft, denn über die Zeit nimmt das Material die Umgebungsfeuchtigkeit aus der Luft auf und speichert sie im Inneren.

Die Folgen können verstopfte Düsen, Farbunterschiede und Oberflächenprobleme sein.
Je nachdem wie viel Feuchtigkeit im Filament eingelagert ist, kann es sogar zum Aufkochen des Wassers im Filament kommen. Blasenbildung und ein hörbares Zischen will mancher schon beobachtet haben. Wir konnten diesen Fall bislang aber noch nie erleben.

Wie könnt Ihr Eure Rollen gegen Feuchtigkeit schützen?

Schauen wir uns mal an, wie es die Filamenthersteller machen: die Rollen werden meist vakuumversiegelt, mit einem Päckchen Silica Gel * im Inneren des Folienbeutels, verschickt.
Dies hat zwei Vorteile: zum einen gelangt keine Feuchtigkeit durch die Vakuumversiegelung an das Filament, zum anderen nimmt das Silica Gel die noch verbliebene Restfeuchtigkeit auf.
Zudem werden die meisten Filamentrollen in einem geschlossenen Karton verpackt, welcher das Material gegen Sonneneinstrahlung schützt.

Was könnt Ihr Zuhause machen? Es gibt mehrere, mal mehr oder weniger kostenintensive Möglichkeiten Eure Rollen zu schützen. Wir stellen Euch drei Varianten vor.

Mehr über Silica Gel * erfahrt Ihr hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Kieselgel (Wikipedia)

Vakuumversiegelung

Fangen wir mit der professionellsten und teuersten Methode an:
Ihr kauft Euch ein Vakuumierer, wie er zum Beispiel für das Sous-Vide Garen benutzt wird und schweißt Eure Rollen wieder ein.
Die günstigsten Geräte dafür liegen bei rund 40 -60€ und sind bei diversen Onlinehändlern und ab und an mal beim Discounter erhältlich.

Zusätzlich benötigt Ihr noch den passenden Vakuumschlauch als Rollenware für ca. 10€ pro Rolle.
Als Trockenmittel könnt Ihr zum Beispiel die Silica Gel * Päckchen aus der Originalverpackung wiederverwenden. Und wenn Ihr den Beutel lang genug lasst, dann müsst Ihr für die nächsten Versiegelung keinen neuen Folienbeutel herstellen.

Leider mussten wir aber festgestellen, dass nicht alle Rollen in die ca. 30cm breiten Beutel passen.
Wenn man diese auch verpacken möchte, dann benötigt man ein Profigerät, welches einen größeren Folienbeutel verschweißen kann. Diese Geräte liegen aber dann preislich bei rund 250€ aufwärts.

Vorteil Nachteil
+ Filament ist luftdicht verpackt - Teuer
+ Wenig Platzbedarf (Folienrolle) - Nicht für jede Rollengröße geeignet
  - Benötigt ein Vakuumiergerät
  - Bedingt wiederverwendbar

Filament-Lagerboxen

Wer Zuhause genug Platz hat, der kann sich für die Unterbringung seiner Filamentrollen eine Filament-Lagerbox bauen.

Wir wollen Euch anhand unserer Box einmal zeigen, wie so etwas aussehen kann.
Als Grundbox haben wir uns für die Heidrun Dragon Box entschieden. Diese könnt Ihr in verschiedenen Größen bei diversen Discountern oder auch bei amazon.de kaufen.
Unsere Box hat ein Maß von 390 x 290 x 200 mm und besteht aus einem durchsichtigem Körper mit einem zweigeteilten schwarzen Klappdeckel.
Im Inneren der Box befinden sich zwei Aufnahmen für ein passend gesägtes ø25m Aluminiumrohr.
Um das Filament nach außen zu führen, haben wir drei Durchlässe an der Seite angebracht, welche einen 4 x 2mm Teflonschlauch aufnehmen und festklemmen können.

Zum Trockenhalten des Inneren verwenden wir einen wiederaufladbaren Mini Entfeuchter.
Dieser verfügt im Inneren über ein Trockenmittel, welches wieder rückgetrocknet werden kann. Das Gerät ist klein und kompakt und meldet über einen Indikator, wann die maximale Feuchtigkeit aufgenommen wurde und eine Rücktrocknung nötig ist.
Der Anschluss des Entfeuchters für die Rücktrocknung erfolgt dann ganz einfach an die Steckdose, wo das Gerät ca. 12-15 Stunden verbleibt. Der Verbrauch wird mit rund 20W angegeben, so dass ein Zyklus ca. 270W verbraucht.

Alternativ kann man natürlich auch Silica Gel * als Trockenmittel in der Box verwenden. Dieses gibt es als Großbeutel oder loses Schüttgut im Handel zu kaufen.

 

 


 

SPARTIPP:
Silikat Katzenstreu besteht ebenfalls aus Kieselgel und ist eine günstige Alternative zu den fertigen Päckchen. Eingepackt in eine alte Socke oder ein kleines genähtes Stoffbeutelchen, ist es genauso gut für das Trockenhalten Eures Filaments geeignet. Eine Rücktrocknung im Backofen wird aber nicht empfohlen, da nicht auszuschließen ist, dass weitere Zusatzstoffe im Streu enthalten sind.

Die Druckdaten für die Box findet Ihr auf unserer Patreon-Seite.

Vorteil Nachteil
+ Filament kann direkt aus der Box entnommen werden - Benötigt viel Platz
+ Wiederverwendbar - Handwerkliches Geschick zum Bau wird benötigt
+ Stapelbar - Nicht 100% dicht
   

Zip-Beutel

Die letzte und kostengünstigste Variante, die wir euch vorstellen wollen, ist die Lagerung der Filamentrollen in einem Zip-Beutel.
Alles was Ihr hierzu benötigt sind 6 Liter ZIP-Beutel * aus dem Supermarkt und Silica Gel * Päckchen.
Selbst größere Rollen passen durch die große Öffnung in die Beutel und lassen sich ganz simpel verpacken.
Alles was Ihr dafür tun müsst, ist die verbliebene Luft so gut es geht aus dem Beutel herauszudrücken und diesen dann zu verschließen. Vorher solltet Ihr natürlich noch das Trockenmittelpäckchen hineinlegen.

Vorteil Nachteil
+ Günstig - Nicht 100% dicht
+ Schnell - Nicht für alle Rollen geeignet
+ Mehrmals einsetzbar  
+ wenig Platz  




Fazit

Egal welche Variante Eurer Liebling ist, wichtig ist immer die trockene Lagerung des Filaments, damit Ihr später keine Überraschungen beim Druck erlebt.
Uns gefallen alle drei Lösungen und werden auch bei uns eingesetzt. Wenn es schnell gehen soll, dann nehmen wir den Zipper Beutel, wenn wir das Filament öfters nutzen, dann die Lagerbox und wenn wir das Material längerfristig nicht benötigen, dann wird es eingeschweißt.
Zusätzlich solltet Ihr Euer Filament immer so gut es geht vor Sonneneinstrahlung schützen, damit alle Eigenschaften des Materials erhalten bleiben.

Echtes Highlight: Mit PolySmooth, einem Filament auf Basis von Kurarays Polyvinylbutrylharz Mowital, lassen sich Objekte mit glatter und glänzender Oberfläche drucken, die industriell gefertigten Spritzgussprodukten in nichts nachstehen. | Quelle: Polymaker

News: Mit PolySmooth 3D-Druckteile fast wie aus der Spritzgussform herstellen

Glänzendes Ergebnis: PolySmooth, dessen Hauptbestandteil Kurarays Polyvinylbutrylharz ist, markiert einen Durchbruch im Filament-basierten 3D-Druck. Mowital verbessert die Oberflächeneigenschaften von 3D-Druckerzeugnissen signifikant. | Quelle: Polymaker




Durch die Kooperation von Kuraray und Polymaker ist es bald möglich 3D-Druckteile mit der Oberflächenqualität von Spritzgussteilen herzustellen.
Erreichbar wird dies durch Polymakers neues PVB-Filament PolySmooth, dessen Hauptbestandteil Kurarays Polyvinylbutrylharz Mowital darstellt.
Durch eine kurze Nachbehandlung mit Polymakers Micro-Droplet Polishing Technologie lassen sich, aufgrund der exzellenten Glättbarkeit von PolySmooth, wasserfeste und glänzende Oberflächen erreichen.

Nur durch die enge Zusammenarbeit von Forschung und Entwicklung beider Unternehmen schaffte man eine wirklich gute Kombination für weitere Produkte zu schaffen. Dr. Xiaofan Luo, der Mitbegründer und Präsident von Polymaker, lobt Mowital als „das ideale Ausgangsprodukt für unsere Formulierung”, Man hatte im Labor verschiedene Polyvinylbutyralharze getestet und erkannt, dass Mowital in Bezug auf Qualität und Konsistenz den Anforderungen mehr als gerecht wurde.

Glänzende Ergebnisse

Polymakers Polysher steht bei der weiteren Bearbeitung von PolySmoothals wichtige Kernkomponente im Mittelpunkt. Durch einen feinen Isopropanol-Nebel wird das alkohol-lösliche Filament an der Oberfläche aufgeschmolzen und gleicht dadurch Unebenheiten, die durch den Druck entstanden sind aus. Das Ergebnis ist ein wasserfestes glänzendes Objekt.Damit können Anwender zukünftig auch im privaten Bereich 3D-Objekte auf Industriestandard-Niveau erzeugen.

 

Echtes Highlight: Mit PolySmooth, einem Filament auf Basis von Kurarays Polyvinylbutrylharz Mowital, lassen sich Objekte mit glatter und glänzender Oberfläche drucken, die industriell gefertigten Spritzgussprodukten in nichts nachstehen. | Quelle: Polymaker

 

Gute Materialeigenschaften

Neben einer ausge­zeichnete Druckbarkeit und überzeugenden mechanischen Eigenschaften, weist PolySmooth eine sehr geringe Geruchsentwicklung während des Drucks auf.Besonders bei großen Drucken kommen die gute Verzugsfestigkeit und die weiteren Eigenschaften der Polyvinybutyrale, wie beispielsweise mechanische Festigkeit, Lichtbeständig­keit und sehr gute thermoplastische Verarbeitbarkeit zum Tragen.

 

Weitere Informationen sind auf den Webseiten von Polymaker und Kuraray zu finden.

Bildunterschrift/Quelle Fotos: Polymaker

Extrudr Filamente

Extrudr ist der zweite österreichische Filamenthersteller in unserer Übersicht. Das aus Fußach stammende Unternehmen bietet neben den normalen Standardmaterialien auch BDP Materialien an.

Besonders hervorzuheben ist hier das Material Green-TEC mit seinen lebensmittelechten und temperaturbeständigen Eigenschaften.
Das Unternehmen setzt bei seiner Produktion auf höchste Qualität und verwendet hierfür ein spezielles Lasermesssystem, welches den Filamentdurchmesser rund 20.000-mal pro Sekunde vermisst.

Angebotene Durchmesser und Mengen

Alle Standardmaterialien sind, im Gegensatz zu vielen anderen Herstellern, in zwei verschiedenen Mengen und zwar in 1.100g oder 2.300g pro Spule zu bekommen. Letzteres ist besonders bei Vieldruckern interessant und ermöglicht lange Drucke ohne Filamentwechsel.
Lediglich bei den TPU und einigen Sondermaterialien sind die Spulengewichte auf 750g begrenzt.
Die Durchmesser der Filamente sind mit 1,75mm und 2,85mm marktüblich.

Drucktemperatur & Haftung

PETG

Die Drucktemperatur für das getestet PETG Filament wird vom Hersteller mit 205°C bis 230°C angegeben, was gerade bei diesem Material sehr niedrieg erscheint.
Unser Testdruck lief aber mit 210°C erstaunlicherweise sehr gut durch, so dass diese Angabe stimmen mag.
Verwendet werden sollte das Filament auf einem Heizbett mit rund 80°C und einer Haftschicht aus Bluetape oder Glas.

Green-TEC

205°C reicheten in unseren Versuchen bei Green-TEC völlig als Drucktemperatur aus. Laut Herstellerangabe ist es sogar schon ab 170°C druckbar.
Das Material kann sowohl auf beheizten und unbeheizten Druckbetten gedruckt werden.

Geruchsentwicklung

Weder bei Auspacken, noch beim Verwenden entstand ein unangenehmer Geruch, so wie man es bei PETG erwarten sollte.
Auch das Green-TEC Filament verhielt sich absolut geruchsneutral.

Wicklung, Oberfläche

PETG

Die Oberflächen des Filaments ist glatt und glänzend.  Die Wicklung der Spule ist sehr gut und sauber verarbeitet.

Green-Tec

Das Green-TEC Filament besitz eine matte Oberfläche, die sich auch später bei den gedruckten Teilen wiederspiegelt.

Farben

19 Farben bei PLA, darunter auch Multicolor-Filamente und 31 Farben bei PETG machen die Auswahl schwer, da ein Filament schöner als das andere ist. Gerade Bei PETG gibt es sehr knallige Neon- und Metallfarben, die Eure Drucke gut aussehen lassen.
Die Green-TEC Filamente sich in Ihrer Farbwahl etwas eingeschränkter, was aber nicht weiter schlimm ist.
Es handelt sich bei diesem Material auch eher um einen Kunstoff für mechanisch beanspruchte Bauteile.

Extrudr MF-PETG

Hersteller:Extrudr | FD3D GMBH
Handelsname:MF-PETG
Material:PETG
Materialmenge auf der Spule:1100g
Preis pro Spule:39,00€
Preis pro kg:35,45€
Gemessenes Gewicht inkl. Spule:1418g
Durchmesser:1,75mm
Sprungmaß:180mm
Drucktemperatur Extruder:205°C
Drucktemperatur Heizbett:80°C
Besonderheiten:Für PETG sehr niedrige Drucktemperatur mit gutem Ergebnis

Extrudr Green-TEC silver

Hersteller:Extrudr | FD3D GMBH
Handelsname:Green-TEC
Material:BDP
Materialmenge auf der Spule:1100g
Preis pro Spule:56,00€
Preis pro kg:50,90€
Gemessenes Gewicht inkl. Spule:1418g
Durchmesser:1,75mm
Sprungmaß:180mm
Drucktemperatur Extruder:205°C
Drucktemperatur Heizbett:- / 60°C
Besonderheiten:100% aus nachwachsenden und naturreinen Rohstoffe erzeugt

Alternative zu herkömmlichen ABS, PETG oder PLA Filamenten und diesen hinsichtlich Temperaturbeständigkeit, Härte und Dehnung sogar überlegen.
Zuletzt aktualisiert am 21. April 2020 um 6:37 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

News: 3dk-Top – hochtemperaturfestes Filament bis 230°C Hitzebelastung von 3dk.berlin

 Mit dem neuen Filament 3dk-Top bringt 3dk.berlin ein neues, hochtemperaturbeständiges Filament auf den Markt. Die Hitzebeständigkeit wird mit 200°C dauerhaft und bis 230°C kurzzeitiger Belastung angegeben. Das Material soll mit fast allen handelsüblichen FFF 3D Druckern, sogar ohne Heizbett, verarbeitbar ist.

Die hohe Hitzebeständigkeit erreicht das Filament durch ein dem 3D Druck nachgeschalteten Temper-Vorgang. Dabei wird das Material für 10-60 Minuten bei 110°C „gebacken“.
Das Filament kann aber auch durchaus ohne Tempern verwendet werden, dann ist es bis 80°C hitzebeständig und sehr schlagzäh.

 

Angeboten wird das Premium Filament in den Durchmessern 1,75mm und 2,85mm in den Farben schwarz, grau und weiß.
Die Kosten belaufen sich pro 300g Rolle auf 29,90€ brutto.

 

 

 

Bilder (C) 3dk.berlin (http://3dk.berlin)

Review: AprintaPro PrintaKit

Der österreichische Filamenthersteller AptintaPro stellt mit dem PrintaKit ein elegant verpacktes 3D Drucker Werkzeugset vor.
Für rund 85,00EUR bietet das Unternehmen eine Komplettausstattung von sinnvollen Werkzeugen an, die für die Wartung Eures 3D Druckers und für die Nachbearbeitung der gedruckten Teile Verwendung findet.

Das Äußere

Insgesamt erwarten Euch 37 Teile, die in einem formschönen Soft Case zu Euch nach Hause geliefert werden. Die Farbgebung ist mit der Grundfarbe schwarz sehr dezent gehalten, lediglich der orangene Reißverschluss und die Bedruckung der Tasche heben sich davon ab.
Zum einfachen Transport wurde an der Vorderseite ist ein Tragegriff angebracht.
Mit den Maßen 34,5 X 28,0 X 11,0 cm (L X B X H) und einem Gewicht von 1750g sollte das Werkzeugset überall seinen Platz in Eurem Arbeitsbereich finden.

 

Das Innere

Durch den leichtlaufenden Reißverschluss kann der Werkzeugkoffer schnell geöffnet werden und zeigt dann seine inneren Werte.
Der obere Bereich ist mit einer Netztasche versehen, welche über einen orangefarbenen Reißverschluss zu öffnen ist. Hier finden unter anderem die größeren Teile, wie z.B. eine Schutzbrille, Ihren Platz. Das Fach bietet aber auch noch weiteren Stauraum für zusätzliches Zubehör, auf das wir am Ende des Artikels noch etwas näher eingehen werden.
Auf der unteren Hälfte liegt nach dem Öffnen noch eine Zwischenlage aus anthrazit-schwarzem Schaumstoff, darauf zu finden sind die Bedienungsanleitung des Werkzeugsets und die fünf Kalibrierkarten.

Nachdem man die Schaumstoffeinlage herunternimmt offenbart das PrintaKit seine wahre Schönheit.
In einer eleganten Werkzeugeinlage präsentiert das PrintaKit neun Werkzeuge, die für den täglichen Bedarf am Drucker benötigt werden.
Jedes von ihnen findet in einer eigens geprägten Mulde seinen Platz, so dass sofort auffällt, wenn etwas fehlt.

 

Die Werkzeuge

Die im PrintaKit enthaltenen Werkzeuge machen auf den ersten Anblick eine gute Figur.
Das liegt mitunter daran, dass einige von ihnen extra für AprintaPro hergestellt werden und sowohl das Firmenlogo, wie auch die Farben des Unternehmens wiederspiegeln.

Die Auswahl der Werkzeuge ist vielseitig und gut durchdacht.
So kann man mit dem Elektronik-Seitenschneider nicht nur die Enden eines Filamentstranges abtrennen, sondern auch überstehendes Supportmaterial am fertigen Bauteil entfernen.
Die beinhaltete Spitzzange kann sowohl zum Festziehen von Muttern und Schrauben als auch zum Lösen von tiefsitzenden Stützstrukturen verwendet werden.
Um fertige Drucke vom Druckbett zu entfernen liegt dem PrintaKit ein geschärfter Spachtel bei. Ihr solltet diesen aber nur sehr vorsichtig verwenden, um eventuelle Beschädigungen der Druckoberfläche Eures Druckers zu vermeiden.
Mit dem mitgelieferten Steckschlüssel lässt sich die Extruderdüse zum Reinigen spielend einfach entfernen. Die Pinzette und die Reinigungsnadeln finden anschließend Verwendung, um in der Düse verbliebene Filamentreste zu entfernen.

Damit Ihr Euch nicht die Finger verbrennt, liegen dem PrintaKit ein Paar Schutzhandschuhe bei. Diese fallen aber mit der Größe 10 doch sehr reichlich aus.

Neben den Werkzeugen ist auch eine Flasche PrintaFix mit im Lieferumfang enthalten. Dieses Spray soll vor allem bei unbeheizten Druckbetten eine sehr gute Haftung zwischen dem zu druckenden Material und der Grundplatte herstellen. Wir werden uns aber in einem gesonderten Artikel dem PrintaFix-Spray widmen.

 

Inhaltsliste

Aufgrund der Vielzahl der Verwendungsmöglichkeiten und der Anzahl der Werkzeuge haben wir Euch hier die komplette Inhaltsliste aufgeführt:

• PrintaFix Basic 100ml
• Innensechskant-Schlüssel-Set
• 5x Kalibrierungs Karten
• Bedienungsanleitung
• Spitzzange
• Elektronik-Seitenschneider
• Präzisions-Skalpell
• 5x Reinigungs Nadeln
• Klingenschaber
• geschärfter Spachtel
• Pinzette
• Steckschlüssel SW6
• Schutzbrille
• Handschuhe Gr. 10
• 5x Skalpell-Klingen
• 3x Schaber-Klingen

 

Fazit

Die gut durchdachte Auswahl von Werkzeugen und das elegante Erscheinungsbild, machen das AprintaPro PrintaKit in seiner Form einzigartig. Qualität und Verarbeitung scheinen bei allen Werkzeugen zu stimmen. Die mitgelieferten Zangen lassen sich gut Öffnen und Schließen und die Handgriffe weisen eine sehr gute Griffigkeit auf. Auch an Ersatzklingen und eine Sicherheitsausstattung wurde gedacht.
Zugegeben, 85,00EUR sind ein stolzer Preis, der aber unserer Meinung nach, anhand der guten Verarbeitung und der Werkzeugausstattung, gerechtfertigt ist.

Wir geben eine klare Kaufempfehlung.

Das Set ist übrigens hier erhältlich.

 

Zusatzausstattung

Zusätzlich zum PrintaKit möchten wir Euch noch noch folgende Werkzeuge, sofern Ihr sie noch nicht habt, ans Herz legen. Es handelt sich dabei nur um eine Empfehlung, da wir festgestellt haben, dass gerade beim Entgraten der gedruckten Teile jeder so seine Werkzeugvorlieben hat.

• Digital-Messschieber 150mm lang*
• Dremel Multifunktionswerkzeug*
• Zangenschlüssel SW 0-30*
• Fühlerlehren-Satz*
• Mini-Dreikantschaber*
• Handentgrater mit Klingen für Kunststoffe*
• Schlüsselfeilen-Set*
• Messing- Stahl und Kunststoffbürsten-Satz*

Die hier aufgeführten Werkzeuge lassen sich übrigens gut in der Netztasche verstauen und sind somit immer an Eurem Arbeitsplatz griffbereit.

Sollte Euch dieser Artikel gefallen haben, dann würden wir uns freuen, wenn Ihr ihn teilt. Um unsere Arbeit zu unterstützen, damit wir Euch noch mehr Artikel wie diesen liefern können, nutzt bitte die Affiliate Links, denn so wird wenigstens einen kleiner Teil der Kosten gedeckt.

AprintaPro PrintaMent PLA

Der österreichische Filamenthersteller AprintaPro mit Firmensitz in Guntramsdorf zählt eigentlich zu den Newcomern der Szene.

Die Filamente mit der Produktbezeichnung PrintaMent überzeugen jedoch durch Qualität, Farbechtheit und sehr gute Verarbeitbarkeit und zählen schon bei vielen Nutzern als absoluter Geheimtipp.Die Produktpalette von AprintaPro umfasst die gängisten Materialien (ABS, PLA, PETG usw.) und bietet auch Besonderes, wie z.B. das PrintaMent METAL und das feuerfeste PC-ABS fire retardent Filament.
Neben den Filamenten gibt es auch den beliebten Haftvermittler PrintaFix und das Werkzeugset PrintaKit auf der Webseite zu kaufen.  

Angebotene Durchmesser und Mengen

Die Durchmesser der AprintaPro Filamente sind in, den für den 3D Druck, gängigen Durchmessern von 1,75mm und 2,85mm erhältlich.
Mit 750g liegt die Materialmenge im marktüblichen Bereich.
Die Spulenmaße sind in den üblichen Maßen von 200 mm Außendurchmesser, 52mm Kerndurchmesser und 55mm Dicke gehalten.
Als nette Idee bietet AprintaPro einen Adapter an, womit das Filament direkt aus der Box heraus gedruckt werden kann.
Ein angenehmer Nebeneffekt ist, dass man die Farbe des Filaments sofort erkennbar ist. Zusätzlich kann das Filament, einfach im Karton verbleibend, gut gelagert werden und bleibt geschützt.

Drucktemperatur & Haftung

Die Drucktemperatur für das getestet PLA Filament wird vom Hersteller mit 195°C bis 215°C angegeben und ist damit im normalen Bereich für PLA.
Laut Hersteller kann das Filament ohne Heizbett verarbeitet werden.
Natürlich wird ein Haftvermittler, wie z.B. das hauseigene PrintaFix Spray oder Blue Tape empfohlen.
Verfügt Euer Drucker über ein Heizbett, dann solltet Ihr eine Temperatur zwischen 60°C – 65°C einstellen.

Geruchsentwicklung

Wir konnten weder beim Auspacken, noch beim Drucken irgendwelche fremden oder unangenehmen Gerüche feststellen.
Lediglich der für PLA übliche Geruch, war während des Druckens ganz leicht wahrnehmbar, was wir aber keinesfalls als störend empfanden.

Wicklung, Oberfläche

Das Filament ist sauber und ordentlich auf einer transparenten Spule aufgewickelt und konnte ohne Stottern oder Hängenbleiben verarbeitet werden.
Wir konnten eine minimale Welligkeit des Filaments feststellen, welche aber keinen Einfluss auf den Druck hatte.

Die Oberflächenbeschaffenheit des Filaments ist glatt und glänzend.
Die Drucke selbst wurden leicht matt, was aber auch unserer eingestellten Temperatur von 210°C liegen kann.

Farben

Die Farbauswahl kann bei den PLA Filamenten aus 28 Farben erfolgen. Darunter sind die üblichen Grundfarben, wie z.B. schwarz, weiß, rot, blau usw., aber auch knallige Farben, wie das acid green zu finden.
Metallicfarbene Filamente in Gold, Silber und Bronze runden das Angebot ab.
Ganz interessant für die Nachtschwärmer unter Euch, könnte das glow-in-the-dark Filament sein, welches fluoreszierend also nachleuchtend ist.
Die Farbintensität und -echtheit ist bei allen getesteten Filamenten durchweg sehr gut.

Produkt:
Hersteller:AprintaPro
Handelsname:PrintaMent
Material:PLA
Materialmenge auf der Spule:750g
Preis pro Spule:24,00€ - 29,00€ je nach Farbe
Preis pro kg:32,00€ - 38,67€
Gemessenes Gewicht inkl. Spule:1013g
Durchmesser:1,75mm
Sprungmaß:180mm
Drucktemperatur Extruder:210°C
Drucktemperatur Heizbett:63°C
Besonderheiten:

Druckbeispiele

Prime  Preis: € 12,90 Jetzt auf Amazon kaufen* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
PrintaClean 250ml*
von AprintaPro
 Preis: € 4,95 Jetzt auf Amazon kaufen* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 21. April 2020 um 6:37 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Kaiserlich24 / Kaisertech PLA

Das Berliner Unternehmen Kaiserlich24 / Kaisertech vertreibt seine Filamente derzeit ausschließlich auf den Plattformen eBay und Amazon und stellt eine günstige Alternative dar.

Wer vor günstiger Handelsware, mit durchaus guten Ergebnissen, nicht zurückschreckt, der ist hier genau richtig. Wir haben getestet und sind durchaus angenehm überrascht.

Angebotene Durchmesser und Mengen

Die angebotenen Filamente von Kaiserlich24 werden auf den Online Plattformen eBay und Amazon in den Durchmessern 1,75mm und 3,00mm angeboten, wobei letztere wahrscheinlich dem Durchmesser 2,85mm entsprechen soll.
Auf den Spulen, welche übrigens mit xxx mm wesentlich breiter ausfallen als vergleichbare Spulen, werden jeweils 1 kg Filament angeboten.
Die weiteren Maße sind xxx mm Außendurchmesser und xxx mm Innenkern.

Drucktemperatur & Haftung

Leider gibt es bei Kaiserlich24 nur sehr wenige Angaben über die Temperaturen, mit denen das Material verarbeitet werden kann.
Wir haben es bei unseren Tests mit 205°C Hotend und 63°C Heizbett Temperatur gedruckt und damit recht annehmbare Ergebnisse erzielt.
Die Druckgeschwindigkeiten haben wir, wie bei allen Tests zwischen 60 - 80 mm/s eingestellt.
Wir konnten weder Haftprobleme, noch Förderprobleme feststellen.
Als Druckbett verwenden wir übrigens eine FilaPrint Dauerdruckplatte.

Geruchsentwicklung

Beim Auspacken des Filaments konnten wir keine unangenehmen Gerüche feststellen.
Beim Drucken war jedoch ein deutlicher PLA-typischer Geruch festzustellen.

Wicklung, Oberfläche

Was uns direkt ins Auge fiel, war die Welligkeit des Filaments während des Abwickelns. Knoten, Verdickungen oder sonstige Fehler konnten wir jedoch nicht feststellen.
Das Filament selbst ist von der Oberflächenbeschaffenheit glatt und glänzend.

Farben

Kaiserlich 24 bietet mehrere Farben für seine Filamente an. Darunter sind die Farben blau, lila, weiß gelb usw. zu finden.
Wer eine genaue Übersicht über die Farben haben möchte, der schaut auf den beiden Plattformen besser selbst nach.

Produkt:
Hersteller:Kaiserlich24
Handelsname:-
Material:PLA
Materialmenge auf der Spule:1000g
Preis pro Spule:ab 12,99€
Preis pro kg:ab 12,99€
Gemessenes Gewicht inkl. Spule:1182g
Durchmesser:1,72 mm -1,75mm
Sprungmaß:170mm
Drucktemperatur Extruder:215°C
Drucktemperatur Heizbett:63°C
Besonderheiten:Filament ist sehr wellig
Zuletzt aktualisiert am 21. April 2020 um 6:37 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

REC PLA

Im Jahr 2013 gründete ein Expertenteam aus Produktion, Marketing und Verkauf das russische Unternehmen REC in Moskau. Enstanden ist ein Unternehmen, welches sich mit seinem qualitativ hochwertigen und günstigen Filament auf den Markt behaupten kann. Das spiegelt sich unter anderem in den 2015 und 2016 erhaltenen Auszeichnungen des 3D Print Award wieder.
Neben den gängigen Materialien ABS, PLA, HIPS usw. bietet REC auch das sogenannte REC RUBBER an, welches ein gummiartiges Filament ist, dass trotz des günstigen Preises durch konstant gute Druckergebnisse zu überzeugen weiß.

Angebotene Durchmesser und Mengen

Das von REC hergestellte Material wird zu je 750 g auf Normspulen mit einem Durchmesser von 200mm aufgewickelt. Der Innendurchmesser beträgt, wie bei fast allen Herstellern, 52mm die Dicke der Spule ist 53mm.
Das Filament wird in den Größen 1,75 mm und 2,85mm angeboten und steht damit für jeden Extruder-Typ zur Verfügung.
Was uns besonders gut gefallen hat, war dass das Filament in einem vakuumversiegelten Zip-Beutel verpackt ist. So kann man, wenn man die Rolle längere Zeit nicht benötigt, das Filament, zusammen mit einem Silikatbeutel, gut lagern.

Drucktemperatur & Haftung

REC gibt zwar an, dass das Filament ohne beheiztes Druckbett verarbeitet werden kann, wir empfehlen jedoch, wie bei allen anderen Filamenten auch, die Verwendung eines Heizbettes. Die Temperatur sollte hier im Bereich 60°C – 65°C liegen.
Bei unseren Testdrucken fiel auf, dass das Material mit unserer voreingestellten Temperatur von 210°C viel zu flüssig lief, so dass wir die Drucktemperatur auf 200°C gesenkt haben.
Der Hersteller selbst, gibt den Temperaturbereich von 190°C - 230°C an.

Geruchsentwicklung

Das REC Filament war bis jetzt das erste Material, wo wir beim Auspacken einen leichten Benzolgeruch im Verpackungsbeutel festgestellt haben. Bei der Verarbeitung mit dem Drucker verhielt sich das Filament aber geruchsneutral. Wir gehen davon aus, dass der Geruch entweder durch die Spule oder den Polybeutel entstanden sein muss.

Wicklung, Oberfläche

Die Wicklung des Filaments ist über die ganze Rolle gleichmäßig und sauber verteilt.
Auch hier konnten wir keine Fehler, etwa durch Verdickungen, Wickelfehler oder Verunreinigungen feststellen.
Durch die glatte Oberfläche ließ sich das Filament gut in den Drucker einfädeln und lief sauber durch die Teflonseele unseres Extruders.

Farben

Insgesamt werden zurzeit 10 verschiedene Farben angeboten. Die Farbintensität unseres getesteten Filaments war leider etwas blass und nicht so intensiv, wie man es von anderen Herstellern gewohnt ist. Vielleicht wird hier in der nächsten Zeit nachgearbeitet.

Produkt:
Hersteller:REC
Handelsname:-
Material:PLA
Materialmenge auf der Spule:750g
Preis pro Spule:19,95€
Preis pro kg:26,60€
Gemessenes Gewicht inkl. Spule:928g
Durchmesser:1,68mm
Sprungmaß:195mm
Drucktemperatur Extruder:200°C
Drucktemperatur Heizbett:63°C
Besonderheiten:Durchmesser ist 0,07mm kleiner als Nennmaß

Druckbeispiele

Prime  Preis: € 38,58 Jetzt auf Amazon kaufen* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Prime  Preis: € 35,95 Jetzt auf Amazon kaufen* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 27. September 2019 um 13:57 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Material4Print PLA

Material4Print ist ein deutscher Filamenthersteller mit Firmensitz in Paderborn und ist das Resultat eines Zusammenschlusses von technikbegeisterten Unternehmen und Unternehmern.

Das Produktportfolio umfasst verschiedenste Filamente in den Werkstoffen ABS, PLA, HIPS, PETG usw. Die angebotenen Durchmesser sind 1,75mm und 2,85mm.
Im Vergleich zu anderen Herstellern ist das Preis-Leistungsverhältnis sehr gut. Die Qualität der Filamente überzeugen besonders im Hinblick auf die Farbgüte.
Besonders möchten wir auf das Silber-Filament hinweisen, welches durch einen Glitteranteile fast metallisch wirkt.

Angebotene Durchmesser und Mengen

Material4Print bietet seine Filamente in den, für den 3D Druck gängigen, Durchmessern von 1,75mm und 2,85mm an.
Sämtliche Farben sind als 1 kg und 2 kg Spulen erhältlich.
Eine eingeschränkte Farbauswahl in schwarz und Natur ist sogar als 4,5 kg Spule erhältlich.
Die verwendeten 1 kg Spulen haben einen Außendurchmesser von 200 mm, einen Kerndurchmesser von 52mm und sind 80mm dick.

Drucktemperatur & Haftung

Der Hersteller gibt für seine PLA-Filamente eine Drucktemperatur von 210°C bis 230°C an.
Die naturfarbene Variante kann bereits ab 200°C gedruckt werden.
Als Heizbetttemperatur sollte, wie bei PLA üblich, ein Temperaturbereich von 60°C - 65°C gewählt werden.
Um eine gute Haftung zu gewährleisten sind folgende Oberflächen zu empfehlen: Kapton, Borosilikat und Dauerdruckplatten

Geruchsentwicklung

Das Filament selbst ist geruchsneutral. Auch beim Auspacken und Drucken konnte man keine unangenehmen Ausdünstungen feststellen.

Wicklung und Oberfläche

Die Wicklung der Filamentrolle ist gleichmäßig über die gesamte Spule verteilt.
Das Abrollen des Filaments verlief ohne Hängenbleiben und Stottern und war sehr gleichmäßig. Knoten oder Wickelfehler konnten wir während unserer Testdrucke nicht feststellen.
Was auffiel war, dass das Filament in Vergleich zu anderen Herstellern eine rauere Oberfläche aufwies. Dies wirkte sich in keinem unserer Testdrucke störend aus.
Die Oberflächen der gedruckten Teile waren geschlossen, glatt und gleichmäßig.

Farben

Material4Print bietet seine Filamente in den gängigsten Grundfarben an. Die Farbauswahl ist übersichtlich und gut abgestimmt.
Wer jedoch knallige Farben wie zum Beispiel Neon leuchtendes Gelb erwartet, dem muss gesagt sein, dass er bei Material4Print nicht fündig wird.

Jedoch hat Material4Print bei den Gold, Silber und Bronze Filamenten einen Glitteranteil beigemischt. Die gedruckten Objekte erhalten dadurch einen schönen Glanzeffekt und sehen fast metallisch aus.
Die Farbechtheit ist bei allen Teilen gegeben und weicht in keiner Weise ab.

Produkt:
Hersteller:Material4Print
Handelsname:-
Material:PLA
Materialmenge auf der Spule:1000g
Preis pro Spule:23,45€
Preis pro kg:23,45€
Gemessenes Gewicht inkl. Spule:1328g
Durchmesser:1,75mm
Sprungmaß:180mm
Drucktemperatur Extruder:215°C
Drucktemperatur Heizbett:63°C
Besonderheiten:Die Oberfläche des Filamentes ist rau, was aber auf die Druckqualität keinen Einfluss nimmt.

Druckbeispiele

 Preis: € 14,90 Jetzt auf Amazon kaufen* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
 Preis: € 74,00 Jetzt auf Amazon kaufen* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
 Preis: € 25,45 Jetzt auf Amazon kaufen* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 19. März 2020 um 23:48 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.