Vorstellung: Sculpto+ – ein 3D-Drucker für jeden Haushalt?

Am 05. September startet auf Kickstarter die Kampagne für den Sculpto+.

Dieser soll, laut dem dänischen Hersteller Sculpto, der benutzerfreundlichste 3D-Drucker der Welt sein und vor allem Menschen ansprechen, die vorher noch nie etwas mit dem 3D-Drucken zu tun gehabt haben.

Bereits vor einem Jahr hatte das Unternehmen eine erfolgreiche Kampagne auf Kickstarter gestartet und einen der beliebtesten 3D-Drucker in Dänemark entwickelt.
Nun will man die Erfolgsgeschichte wiederholen und mit dem Sculpto+ weit über die Grenzen Dänemarks bekannt werden.

 

 

 




Doch was macht den Sculpto+ so interessant?

Als erstes wäre die Größe des Systems zu nennen. Diese ist mit 21,0 cm Breite und einer Höhe von 34,0 cm recht klein bemessen und liefert trotzdem Modelle mit einer Höhe von bis zu 16,0 cm und einer Breite von 20,0 cm. Dabei wiegt der ganze Drucker noch nicht einmal 3,0 kg.

Diese kompakten Maße erhält der Sculpto+ durch seinen besonderen Aufbau.
Der Drucker arbeitet anders als die meisten anderen 3D-Drucker nicht mit linearen Achsen, sondern besitzt einen runden Drucktisch, der zusammen mit einem Knickarm die Extruder-Positionen polar anfährt. Lediglich die Z-Achse ist mit einer Linearführung ausgestattet.

Als nächstes möchte man auch Personen ansprechen, die bisher keinerlei Vorkenntnisse im 3D-Druck Bereich haben.
Ziel sei es „Das Drucken so einfach wie das Runterladen einer App zu machen“, so Simon Breum Fisker, Gründer von Sculpto.
Mit dieser Zielsetzung wurde eine Smartphone-App entwickelt, die nicht nur den Drucker per Knopfdruck starten und kalibrieren soll, sondern auch gleichzeitig als Suchmaschine für 3D-Modell dient.
Zusätzlich wird es, laut Hersteller, auch eine Web-basierte Version für den PC geben.

Vielleicht wiederholt sich mit dem Sculpto+ die Erfolgsgeschichte des Papier-Druckers und in naher Zukunft steht in jedem Haushalt neben dem Papierdrucker ein 3D-Drucker, denn die typischen Gegenargumente, wie der hohe Preis und die komplizierte Bedienung sollen mit dem Sculpto+ der Vergangenheit angehören.

Für alle die das Projekt unterstützen möchten, gibt es die Möglichkeit dies über https://www.thunderclap.it/projects/61303-the-best-desktop-3d-printer zu tun.

 

Alle Bilder (c) sculpto Helsingforsgade 27 8200 Aarhus N Dänemark

Ulrich Saßmannshausen

Ulrich Saßmannshausen

Mein Name ist Ulrich Saßmannshausen, ich bin der Gründer und Hauptautor von SELBSTgedruckt - 3D-Druck Magazin
Mein Ziel ist es, Euch mit Neuigkeiten, Test und Tutorials aus der Welt des 3D-Drucks zu versorgen.
Ulrich Saßmannshausen

Letzte Artikel von Ulrich Saßmannshausen (Alle anzeigen)

Ulrich Saßmannshausen

Mein Name ist Ulrich Saßmannshausen, ich bin der Gründer und Hauptautor von SELBSTgedruckt - 3D-Druck Magazin Mein Ziel ist es, Euch mit Neuigkeiten, Test und Tutorials aus der Welt des 3D-Drucks zu versorgen.

Ulrich Saßmannshausen has 61 posts and counting. See all posts by Ulrich Saßmannshausen

Ein Gedanke zu „Vorstellung: Sculpto+ – ein 3D-Drucker für jeden Haushalt?

  • 17. Oktober 2017 um 8:54
    Permalink

    Ich bin gespannt, wie sich das ganze in den nächsten Tagen noch entwickeln wird, denn bis zum Finanzierungsziel fehlt doch noch einiges.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.