Tutorial: Kabellos Drucken mit ESP8266 01S

Für den Anschluss habe ich ein preiswertes ESP8266 01S Modul gekauft, was auch auf dem Modul aufgedruckt stehen muss.
 Gekauft habe ich das Modul bei, Eckstein-Komponente https://eckstein-shop.de/ESP8266-ESP-01S-ESP-01-Update-Version-Serial-WIFI-Wireless-Remote-Control-Module.

Alternativ von amazon.de*

Damit sich das Modul einfach mit einem 5v seriellen Port auf einem Controller-Board verbinden lässt, habe ich einen ESP-01 Adapter* verwendet.

So sieht es in Kombination aus

Mit der Arduino IDE  das Projekt https://github.com/MajenkoProjects/WiFiSerialDTR

Nachtrag:

https://github.com/maxl95/WiFiSerialDTR_AutoConnect?fbclid=IwAR3C2xfUXREfngF_AVj6Mc4m6mhhnkeMNwVmDlEr6Znbyni2ZNRbNeMN8YM von Maximilian Fischer öffnen. Hierzu ist zu sagen das eine Konfigurationsseite für das Wifi automatisch geöffnet wird, sobald kein bekanntest Netzwerk zu finden ist. Alle vorhandenen WiFi’s werden aufgelistet und können ausgewählt werden.
Um später auch wieder auf die Konfigurationsseite zu kommen, muss die IP des ESP8266 über dessen IP, z.B. 192.168.1.x/_ac aufgerufen werden. Damit ist jederzeit ein Wechsel des Wlan möglich.
Maximilian Fischer möchte ich besonders danken, da er das Github-Projekt von „Majenko“ und https://hieromon.github.io/AutoConnect/index.html zusammengeführt hat.

Oder auch https://atadiat.com/en/e-esp8266-esp32-wifi-serial-bridge-converter/#Prepare_The_Software-2 heruntergeladen und mein WLAN mit SSID und Passwort im Arduino-Sketch eingetragen.

Es ist auch möglich das Modul als Accesspoint zu betreiben.

Der mit dieser Firmware erstellte COM-Port ist dann über 192.168.x.x:23 ansprechbar.

Repetier-Server lies sich problemlos verbinden und Pronterface auch.

Bei Pronterface wird im Feld Port die IP plus Port angegeben, in meinem Fall 192.168.1.74:23 und mit 115200 verbunden.

Mit Simplify3D gestaltet sich das etwas schwieriger, da es dort nicht möglich ist etwas anderes als einen „echten“ COM-Port einzutragen. Mir kam dann die Idee nach einer freien Software zu suchen, die auf dem PC aus dem WiFi-Port eine COM-Schnittstelle emuliert.

Dazu wurde  https://www.hw-group.com/product-version/hw-vsp3-single verwendet, was Freeware ist.

Ab hier wird es auch für die Benutzer von ESP3D interessant, denn ESP3D liefert einen COM-Port auf dem Port 8888!

 

 

Nun wurde Simplify3D getestet und tatsächlich verbindet sich S3D über den virtuellen Port mit dem WiFi-Modul und der Drucker lässt sich einwandfrei benutzen.

Die Auflistung der COM-Ports zeigt COM7 und NULL_COM7 an. Das ist der Port COM7 den ich als virtuellen COM-Port vorgegeben habe.

Im Moment muss das Modul noch manuell an ein vorhandenes WLAN gekoppelt werden, was nur durch ein erneutes Flashen des ESP8266 01S geht, oder aber es wird im Accesspoint-Modus verwendet.
Mit dem Programmierer hatte ich Kontakt aufgenommen, um eventuell an der Stelle Abhilfe zu schaffen.
Leider war der nicht besonders freundlich und es bleibt im Moment nur der Weg über die hartcodierten WiFi-Einstellungen zu gehen.
Die Einzelheiten zum Programmieren des ESP8266-01S führe ich hier nicht auf.
Wer eine Firmware auf einen Controller flashen kann, bekommt das auch hin.
Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung, Wer andere Möglichkeiten findet, die das Einstellen des ESP8266-01S, komfortabler machen, teilt uns das bitte mit.
Wir werden unser Tutorial entsprechend ergänzen.
Wer in der Lage ist den Sketch so umzuschreiben, dass die Wifi-Einstellungen ohne harte Codierung zu ändern sind, darf uns sein Ergebnis auch gerne zukommen lassen.
Ideen mit EEPROM-Ablage oder als Configdatei mit Unterstützung von SPIFFS, hatte ich schon.

Leider ist es recht viel Aufwand das so zu gestalten. Auf  https://github.com/tzapu/WiFiManager sind

Grundlagen zur Einbindung in vorhandenem Code zu finden.

Wer den Wifi-Port direkt in einem Raspberry einbinden möchten, kann das relativ einfach mit SOCAT   bzw. NETCAT bewerkstelligen.

Software Links:

http://www.eterlogic.com/Products.VSPE.html
https://freevirtualserialports.com/
https://www.hw-group.com/product-version/hw-vsp3-single
https://github.com/MajenkoProjects/WiFiSerialDTR

Klaus Korte

3D-Druck Enthusiast bei Elchschmiede
Hallo,
ich bin Klaus und leidenschaftlicher Maker mit einem umgebauten Shapercube.
Neben dem 3D-Druck besitze ich noch eine CNC-Fräse und einen 60W CO2 -Laser.
Ich freue mich, Euch mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.
Klaus Korte

Klaus Korte

Hallo, ich bin Klaus und leidenschaftlicher Maker mit einem umgebauten Shapercube. Neben dem 3D-Druck besitze ich noch eine CNC-Fräse und einen 60W CO2 -Laser. Ich freue mich, Euch mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.

Klaus Korte has 3 posts and counting. See all posts by Klaus Korte

3 Gedanken zu „Tutorial: Kabellos Drucken mit ESP8266 01S

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.